Monats-Archive: Januar 2013

AUS DEM DRUCKER GELAUFEN

Die Frage ist nicht, ob wir den Wahnsinn aufhalten können – kein Wahnsinn ist je aufgehalten worden, wenn er als ‘Fortschritt’ auf die Menschheit losgelassen wurde – sondern wie wir den Wahnsinn ertragen. So langsam sickert es durch, dass wir …
Weiterlesen

1 Kommentar

FRAU HOFFMANN

Manche Leser (sie nennen sich User, nicht wahr?), die diesen Blog zum ersten Mal anklicken, werden vermuten, in einer Katzenserie gelandet zu sein. Immer wieder die Katze vor dem leeren Fischteller, das muss doch was zu bedeuten haben? Hat es …
Weiterlesen

2 Kommentare

50 JAHRE DUSEL (2)

Als der Elysee-Vertrag dann unterzeichnet wurde, war ich bereits jahrlang in seinem Sinne unterwegs. Ich hatte Frankreichs sechs Ecken gründlich erkundigt, kannte Paris wie meine Westentasche und wusste, was es bedeutete, wenn auf einer Speisekarte Begriffe auftauchten wie ‘Lamproie à …
Weiterlesen

1 Kommentar

50 JAHRE DUSEL

Nein, gefeiert haben wir noch nicht. Es ist nämlich nicht so leicht, mehr als ein Dutzend Deutsch sprechende Franzosen und frankophile Deutsche zusammen zu bringen, von denen einige kochen können und allesamt verfressene Feinschmecker sind. Auch wenn das zu feiernde …
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

WEISSE NEGER

An diesem Wochenende wimmelte es in den Medien von weißen Negern, von Mohrenköpfen, Zigeunern und anderen, unsere Kinder gefährdenden Erscheinungen der Märchenwelt. Die verdanken ihre Auferstehung einer gewissen Christine Schröder, welche sogar ein Ministerium leitet. Zu Hause liest diese unselige …
Weiterlesen

2 Kommentare

TROTZ GLUTEN

Jeder halbwegs aufgeklärte Konsument weiß, dass Baden-Württemberg Deutschlands Schlemmerecke ist. Die Einheimischen wissen es natürlich am besten, das hat erst unlängst der Schrippen-Weckle-Schwank bewiesen. Etwas länger ist es her, dass in Freiburg, wo die Lebensqualität (d.h. die Mieten, die Umgebung, …
Weiterlesen

11 Kommentare

ARGUS & CO

Die Aufmerksamkeit, die manchen Texten im Internet zuteil wird, findet man im allgemeinen nur im Kunsthandel, wenn es darum geht, einen echten Mondrian von einem gefälschten zu unterscheiden. Bei meinen Lesern aber schrillen schon die Alarmglocken, wenn ich p und …
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

CAVE PLASTIK

Nach jahrelangem Leiden ist unser bedrohliches Schreckgespenst, die Gefährdung durch gepanschte Öle, überaltertes Frischfleisch und genmanipuliertes Gemüse, kurzum die gesamten Verbrechen der Nahrungsmittelmafia, die Landschaftszerstörung durch gierige Großagrariern und das Massensterben der Fische und Vögel, zu unserem Leidwesen elendiglich auf …
Weiterlesen

4 Kommentare

BASLER KUNST

Wenn wir gegenüber der Schweiz ein Vorurteil besitzen und es ungeniert zum Ausdruck bringen – und wer wären wir, wenn wir keine Vorurteile gegenüber den Vereinigten Steuerparadiesen zum Ausdruck bringen würden – dann ist es die irrige Vorstellung davon, dass …
Weiterlesen

3 Kommentare

AUF HOCHGLANZ

Ja, sie kann einem schon auf die Nerven gehen, diese Manie der Deutschen, das Essen zur Zweitreligion zu erheben. Dieses Getue um das reinste Jungfernöl, die biologischste Kohlrabi, das Hohelied auf Wasabi, die Anbetung der heiligen drei Pfeffersorten der kantonesischen …
Weiterlesen

2 Kommentare