Monats-Archive: Juni 2012

NEUER BAUER, ALTER MIST

Endlich ist eingetreten, was niemand mehr für möglich gehalten hatte: der Deutsche Bauernverband (DBV) hat einen neuen Präsidenten. Gerd Sonnleitner hieß der alte, er hatte den Job fünfzehn Jahre inne, fast so lange wie Helmut Kohl den seinen. Er war …
Weiterlesen

3 Kommentare

HÖCHSTENS ALS MONADEN

Wenn man die Nachrichten dieses Jahres liest, die Meldungen aus den Krisenregionen (Wallstreet, Bankenviertel FFM), wenn man erfährt, dass Morgan Stanley und Moody auch nicht zuverlässiger sind als der Wetterbericht, wenn man dahinter kommt, dass Frau Merkel die Verfassung verbiegt …
Weiterlesen

6 Kommentare

AUF DER BURG, WO SONST?

Die Frage, wo Siebeck isst, welche stereotyp über dieser Kolumne steht, ist in der letzten Zeit kaum beantwortet worden. Daraus zu schließen, ich sei in einen Hungerstreik getreten, ist ebenso falsch wie die Vermutung, ich wäre dem Vegetarismus beigetreten, was …
Weiterlesen

3 Kommentare

KEDGEREE OR NOT

ARTE, der deutsch-französische Kulturkanal, ist der einzige Sender, der seine Zuschauer nicht durch primitive Main­streamsendungen beleidigt; jedenfalls versucht, es zu ver­meiden. Jetzt hat er die Berliner Köchin Sarah Wiener auf eine 10teilige Reise durch England geschickt, damit sie an Ort …
Weiterlesen

3 Kommentare

ORGANISIERTER SUPPENSCHUTZ

Gestern blockierte wieder eine dieser elenden Talkshows zum Thema “was essen wir?” den 1. Kanal, wo man gerne mal erklärt bekäme, warum der Sommer bisher so katastrophal war. Stattdessen ging es wieder einmal um Geschmacksverstärker, die sich im Essen verstecken, …
Weiterlesen

3 Kommentare

CHÂTEAU HEKUBA

Der gelangweilte Zeitungsleser interessiert sich nicht sehr für Mitleidsgesten barmherziger Gutmenschen, dafür mehr für die Bösartigkeiten benachbarter Schurken. Also lesen wir täglich von Typen, die eine Bank überfallen, von Müttern, die ihre Kinder morden, von Tierquälern und Fälschern. Geradezu auffällig …
Weiterlesen

9 Kommentare