Monats-Archive: Februar 2013

DER TÄGLICHE KAHLSCHLAG

Die Nation ist entsetzt. Sie müsste es jedenfalls sein, angesichts ihres Interesses am Schicksal des gescheiterten Papstes und der Jahreseinkünfte Herrn Winterkorns. Denn diese Nichtigkeiten werden übertroffen vom Skandal im Agrarministerium. Auch dort haben wir es mit einer Fehlbesetzung zu …
Weiterlesen

7 Kommentare

GEIZ ISST GAUL*

“Warum tun wir, was wir tun? Warum lieben wir, was wir lieben?” So beginnt Frank Schirrmacher (FAZ) einen Beitrag im Spiegel, mit dem er sein neuestes Buch erklärt. Es ist eine sehr lange Erklärung, die nicht jeder zu Ende lesen …
Weiterlesen

11 Kommentare

SEIN HENGST RIH

Die Menschen haben Pferde gegessen, seit sie ihrer habhaft werden konnten. Gemäß ihrer Kraft und Schnelligkeit waren sie gewiss nicht die erste Nahrung unserer Vorfahren. Aber auf jeden Fall sehr begehrt. Davon zeugt das bekannte Massaker das Adam und seine …
Weiterlesen

7 Kommentare

KNACK, WUSCH

Gott, war das früher eine Sucherei! “Wo ist denn wieder der Korkenzieher?”, wütend durch die Wohnung gebrüllt, war der akustische Hintergrund für jedes kleine Festessen. Auch wenn der kluge Hausherr (das bin ich) die Parole ausgegeben hatte, ‘In jedem Zimmer …
Weiterlesen

2 Kommentare

UNGEHORSAM

Es ist üblich, das Große, Bunte und Auffällige noch größer, bunter und auffälliger zu machen, als es normalerweise ist. So wurde aus einem Salatbrötchen ein Hamburger, aus kreischenden Schulmädchen wurden Stars, und Liebespaare wurden zu Titelblätter für BUNTE. Daran haben …
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

FREUNDSCHAFT! FREUNDSCHAFT!

In diesen Tagen und Wochen ist viel von Bildung die Rede. Wie wir unsere Kinder damit infizieren, wie wir ihnen beibringen, Gottfried Benn nicht mit Ben Laden zu verwechseln. OK, so wichtig ist der Unterscheid auch nicht. Beide sind tot …
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

GAK-GAK-GAK.

Kommt ein Fuchs in einen Hühnerstall. Es ist eine riesige Halle mit hunderten von Hennen. Als sie den Fuchs erkennen, setzt ein großes Schnattern und Flügelschlagen ein. Auch Hühner, die ihn gar nicht sehen, fallen in das Geschrei der anderen …
Weiterlesen

5 Kommentare

DAS SCHWEIN, BRUDER, SCHWESTER UND SYMBOL

Bereits vor 8 Jahren erschien in Paris ein stattlicher Band, den der Christian Verlag schon ein Jahr später unter dem Titel “Schwein & Sohn” herausbrachte. So viel ich weiß, fand es damals, auf dem Höhepunkt der progressiven, deutschen Küche, keine …
Weiterlesen

4 Kommentare