Monats-Archive: Mai 2013

DIE LAUS IM PELZ

Vor ungefähr 20 Jahren erschien in deutscher Sprache das Buch eines Franzosen, welches den Leser von der Essbarkeit der Insekten überzeugen sollte. Die Anweisungen, wie man die gewöhnliche Hausmade (Mehlwürmer und dergleichen) in kleine Leckerbissen verwandelt, waren ebenso kurios wie …
Weiterlesen

4 Kommentare

EUROPA PARK

Zufälligerweise lief auf einem Sportkanal die Übertragung eines Eishockeyspiels Schweiz gegen Schweden. Es verwandelte die Burg in eine kreischende, jubelnde, stöhnende alte Schachtel, deren Fensterscheiben vom Gebrüll der Schweizer Zuschauer zitterten, die sich vor meinem TV-Gerät drängten. Es waren nicht …
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

WIEN

Wie sehr die Stadt Wien von ihrer Operettenhaftigkeit lebt, fällt erst auf, wenn man feststellt, dass sie verschwunden ist. Die Lücke, die sie hinterlassen hat, ist unübersehbar. Es handelte sich vor allem um Eleganz. Die Eleganz der Hüte tragenden Damen; …
Weiterlesen

7 Kommentare

IN WERFEN

Irgendwann in jenen Jahren saßen wir nicht weit von Salzburg in einem blühenden Garten unter einem Apfelbaum und aßen bei zwei Jungköchen, die Bayr ‘die Buben’ nannte. Der Intendant lobte sie über­schwäng­lich und prophezeite ihnen eine große Zukunft. Womit er …
Weiterlesen

2 Kommentare

KAISER RUDOLF

Kurz nach Überfahren der österreichischen Grenze – hier res­pekt­voll Staatsgrenze genannt – stellt man mit Genugtuung fest, dass eine allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 km/h gilt, die alle Österreicher um 15 Prozent überschreiten. Auch sonst ist es ein verlässliches Völkchen, deren …
Weiterlesen

1 Kommentar

LAPIN UND DIE AMEISEN

“…eine Flasche Rotwein und ein Stückchen Braten schenken die Mädchen ihren Soldaten…”, so sangen deutsche Bürger, vor dem letzten Krieg. Dann waren die Soldaten tot und Deutschland lag in Schutt und Asche. Seit damals haben wir es nicht mehr so …
Weiterlesen

1 Kommentar