STERNENREGEN

Frau HoffmannDer neue Guide Michelin hat wieder Freude bei unseren Gastronomen verbreitet. Sie werden immer besser, die Kneipen, Gasthäuser und Restaurants. Sogar eine neu Gourmet-Adresse (3 Sterne) ist hinzugekommen. Es handelt sich erwartungsgemäß um das Restaurant Überfahrt in Rottach-Egern, wo Christian Jürgens seine intelligent-moderne Küche praktiziert. Die Überfahrt gehört zu den vielen besternten Hotels der Althoff Gruppe, was nicht unerwähnt bleiben sollte, da es die Leidenschaft des Herrn Althoff für Höchstqualität rechtfertigt.
Persönlich freut mich, dass in meiner Nachbarschaft drei weitere 1-Stern-Restaurants entstanden sind, so dass die Häufung von Kulinar-Adressen in und um Freiburg – mit Alfred Klink im Colombi Hotel an der Spitze – die Legende vom Badischen Schlaraffenland weiter erhärtet. Es sind dies Der Rabe in Horben, und sHerrehus im Schloss Reinach. Persönlich befriedigend ist aber der Stern für das Ammolite im Europapark in Rust. Wem ich auch die Edel-Adresse im dortigen Hotel Bell Rock empfahl, tippte sich an die Stirn: Im Europapark? Haha.
Doch wie auch der beste Kuche die Suppe versalzen kann, so ist den Michelinleuten anzukreiden, dass sie seit zwei oder drei Jahren ihrem Roten Guide nur einen weichen Einband spendieren, was auf Reisen sehr unpraktisch ist. Vollends hirnrissig ist jedeoch der Verzicht auf das Lesezeichen. Das wirkt wie ein Winterreifen ohne Profil.

Hinterlasse eine Antwort