NICHT AUSGELASTET

“Eine Flasche Pinot grigio, die weniger kostet als 5 Euro, würde ich nicht kaufen”, sagte ein Weinkenner kürzlich. Recht hat der Mann. Jeder, der den Unterschied zwischen Schraubverschluss, Glaskorken und Naturkorken kennt, wird ihm zustimmen. Wein unter 5 Euro gehört zu der unermesslichen Menge vergorenen Traubensafts, die man guten Gewissens als Plörre bezeichnen darf. Das Zeugs ist zwar noch trinkbar, man wird auch betrunken davon. Aber mit Qualität hat so ein Wein nichts zu tun. Deshalb sollte jeder Weinliebhaber das auch sagen dürfen.

Darf er auch – sofern er nicht Peer Steinbrück heißt.

Denn sogar wenn der sich eine Kinokarte für 9 Euro kauft, steht’s am nächsten Tag in BILD. Keine Flasche Wein unter 5 Euro? Ja, wo lebt der Mann denn? Jugendarbeitslosigkeit, Hartz 4 und weiß der Himmel was; alles ist in dieser Neidgesellschaft ‘instinktlos’ und ‘unsensibel’, was Herr Steinbrück mit seinem Kleingeld macht. Das ist der Stoff, den die Kleingeister der Republik lieben.

Dass sogar das Mainstreamobil unter den Intelligenzblättern, DIE ZEIT, es sich nicht verkneifen konnte, diesem populistischen Kaugummi eine magere Glosse zu widmen, wirft nur ein weiteres Licht auf die deutsche Provinz, die mit dem Muttergeld, der Quotenfrau und der Wiederzulassung antiker Nummernschilder offenbar nicht ausgelastet ist.

One Comment | Hinterlasse einen Kommentar

  1. Sabine Oberer |

    Ja,der Siebeck hat ja so recht!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>