AM BODEN

Man muss kein Indianer sein, der platt auf der Prärie liegend ein Ohr an den Boden presst, um die Bewegungen der Bisons aus weiter Ferne wahrzunehmen. Es genügt, die Andeutungen, Halbwahrheiten und Heucheleien der Unionspolitiker mit einem Ohr zu registrieren (mit dem anderen liegen wir wegen der Bisons am Boden), um darauf vorbereitet zu sein, was alles sie im Schilde führen.

Es begann damit, dass sie (die Krieger vom Stamme der Union) den einzigen Sympathieträger, der je in ihren Lagerfeuer saß, an den Marterpfahl banden und skalpierten. Der Grund war, dass er als Umweltminister den Eid der Mohikaner brach und die Wahrheit der Energiewende bekannt mach­te. Das versetzte den Medizinmann des Stammes, der als Squaw maskiert, den Kriegsnamen ‘Senkfuß Angie’ annahm, dermaßen in Wut, dass der Skalpierte die Ewigen Jagdpfründe verlassen musste. An seine Stelle rückte die Pfeife Altmeier, den der Medizinmann als Kalumet, also als Friedenspfeife ausgab. Doch es stellte sich schnell heraus, dass diese Pfeife die Luft nur mehr verpesten würde, indem sie den Energie­produzenten gestattete, was diese eigentlich hatten aufgeben sollen, nämlich weiterhin Atomstrom zu pro­duzieren und den Müll in Gorleben zu versenken. Senkfuß Angie verkündete die 3. Energiewende und drohte den murrenden Rothäuten “Glaubt ja nicht, ich könnte nur bis 3 zählen!”

Das glaubten die, welche das Ohr am Boden der Prärie hatten, sowieso nicht. Denn sie wussten sehr wohl: die Bisons waren bereits unterwegs. Bald würden sie hier sein, die Tipis niedertrampeln, der Pfeife das Qualmen austreiben und Senk­fuß Angie den Vereinigten Häuptlingen von RWE, EADS und Vattenfall übergeben. Dort würde sie Asyl erhalten und gegen einen neuen Medizinmann ausgetauscht werden. In welcher Maske dieser dann erscheinen würde, konnten selbst die hellhörigen Rothäute nicht sagen.

“Ganz bestimmt nicht als protestantische Squaw,” grummelte drohend der Häuptling der Bajuwaren. Der Gelbe Wen­dehals nickte zustimmend wie immer, wenn er nicht gefragt wurde.

One Comment | Hinterlasse einen Kommentar

  1. Sven Linke |

    In Ihrer von mir so geschätzten humorvollen Art sprechen vielen-mich eingeschlossen- aus der Seele!!!
    mit vorzüglicher Hochachtung
    Sven Linke

Hinterlasse eine Antwort